aboutwater

0

World Clean Up Day

2022

Sie möchten auch so wie wir in der Natur lieber Pflanzen und Tieren begegnen und im geliebten Badesee oder im Meer lieber mit Fischen schwimmen als mit Plastik? Nehmen Sie Teil am World Clean Up Day und helfen Sie mit unsere Straßen und unsere Natur von Müll zu befreien. Setzen Sie ein Zeichen gegen Plastikmüll!

World Clean Up Day 2022

 

Die weltweit größte zivilgesellschaftliche Bewegung gegen Umweltverschmutzung.

 

Die ganze Welt macht sauber. Machen Sie mit! Die größte Müllsammelaktion findet jedes Jahr am dritten Samstag im September statt, dieses Jahr ist dies der 17.09. Der Tag dient dazu gemeinsam unsere Straßen, Parks, Wälder, Flüsse, Seen, Meer, Strände und generell die Natur von Müll zu befreien und Bewusstsein zu schaffen für das weltweite Müllproblem. Vergessen wir nicht: den ersten Schritt in die richtige Richtung setzen wir selbst.

 

Sehr positiv zu sehen ist, dass immer mehr Gemeinden, Unternehmen, Vereine und Schulen aus aller Welt mitmachen. Letztes Jahr haben 14 Millionen Menschen in 191 Ländern teilgenommen.

 

“Der World Cleanup Day soll deutlich machen, dass wir uns nicht mit dem Problem abfinden. Die Abfallsammelaktionen von Bürgerinnen und Bürger sind ein starkes Zeichen gegen die Vermüllung von Stadt, Land, Wald und Fluss.“ Steffi Lemke – deutsche Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz

 

8 Millionen Tonnen Plastik

gelangen pro Jahr in die Ozeane – das entspricht dem Gewicht von insgesamt 250 000 Flugzeugen des Typs Boeing 737 oder einer Lastwagenladung pro Minute.

Im Jahr 2050

wird es mehr Plastik im Meer geben als Fische (wenn wir nichts gegen die derzeitige Abfallmenge unternehmen). 

Was ist der World Clean Up Day?

Der World Cleanup Day ist ein Projekt der NGO “Let’s Do It! World”, entstanden 2008 in Estland, als 50.000 Menschen gemeinsam an einem Tag das ganze Land von Müll befreiten.

„Mit Cleanups (Aufräumaktionen) möchten wir auf die Müllblindheit der Menschen aufmerksam machen und Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen schaffen.“ Holger Holland, Initiator des World Cleanup Day in Deutschland

Herr Holland und sein Team sind sich sicher, dass die Vermüllung der Erde durch Plastikmüll eines unserer größten Probleme weltweit ist. „Das Thema geht uns alle an“, davon ist Holland überzeugt. Mikroplastik findet sich jetzt selbst am Boden der pazifischen Tiefseegräben, Plastik tötet jährlich Millionen von Tiere, und sogar im menschlichen Körper finden sich bereits Mikroplastik-Partikel. Das gemeinsame Ziel der weltweiten Initiative ist es, „mindestens 5% der Menschen am World Cleanup Day zu motivieren, um durch Ihr Engagement Entscheider, Wirtschaft und Politik für das Problem der Plastikvermüllung unserer Erde zu sensibilisieren“.

Weshalb wir teilnehmen:

Der World Clean Up Day ist wichtig um Menschen für den Planeten und gegen Umweltverschmutzung zu mobilisieren und das Bewusstsein für Umweltschutz und den Umgang mit Ressourcen und der Natur zu stärken. 

Aktuelle Studien belegen, dass Flüsse jährlich bis zu 4 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle ins Meer befördern. Dies entspricht dem Gewicht von ca. 400 Eifeltürmen. Eine derzeitige Schätzung des globalen Eintrags von Plastikmüll in die Meere geht von 4,8 bis 12,7 Millionen Tonnen pro Jahr aus.

Jedes Jahr wird eine Menge von 2 Milliarden Tonnen Müll produziert. 

3,5 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu Abfallentsorgungssystemen.

Was kann ich am World Clean Up Day tun?

Am World Clean Up Day macht die ganze Welt sauber. Machen Sie auch mit! Finden Sie ein Clean Up Event in Ihrer Umgebung oder starten Sie selbst eines!

Gehen Sie ganz einfach auf die Straße, in Parks und in die Natur und sammeln Sie all den Müll, den Sie finden können. Nehmen Sie einen ausreichen großen Müllsack mit, bestenfalls wiederverwendbar, und wenn gewünscht Handschuhe. Bewegen Sie auch Freunde, Familie und Bekannte dazu Ihnen zu helfen, teilen Sie den Post und zusammen erreichen wir mehr Menschen, die mitmachen!

Was kann ich noch tun?

Wie Sie sonst noch Ihren Teil zu einer sauberen, gesünderen Welt beitragen können:

  • Versuchen Sie in Ihrem täglichen Leben Plastik einzusparen oder gar nicht zu verwenden. Alles fängt an mit unseren Einkäufen. Im Supermarkt können wir statt in Plastik verpackter Ware, unverpackte oder umweltschonende Verpackung wählen. Es gibt außerdem viele Unverpackt-Läden, die Sie online finden können. Der Verband der Unverpackt-Läden wurde 2018 in Nürnberg gegründet. Zweck des Vereins ist u.a. ein faires und gemeinwohlorientiertes Wirtschaftens. Der Unverpackt e.V. stärkt die Zero Waste-Philosophie und das Bewusstsein für Umweltprobleme sowie müllvermeidende Wege des Konsumierens und Wirtschaftens.
  • Kaufen Sie kein abgefülltes Mineralwasser oder ander Getränke in Plastikflaschen. Stattdessen verwenden Sie unterwegs, beim Sport, im Büro oder auch Zuhause eigene Trinkflaschen aus nachhaltigem, wiederverwendbarem Material. Lernen Sie mehr über unsere nachhaltigen Trinkflaschen und ihre vielen Einsatzbereiche. Diese gibt es sowohl aus Tritan, als auch aus Glas, und sind sogar personalisierbar.
  • Nehmen Sie außerdem statt Plastiktüte Ihren eigenen Stoffbeutel mit zum Einkaufen. Wenn Sie also jede Woche nur eine Angewohnheit ändern, sollte es Ihnen bald gelingen plastikfrei oder generell abfallfrei zu werden.
  • Im Internet finden Sie außerdem viele Selbstmach- und Upcycling Tipps. Wiederverwenden, Reparieren und Einsparen anstatt Verschwenden und Verschmutzen.
  • Sie können Obst, Gemüse, Kräuter unverpackt kaufen oder ernten. Es gibt tolle Initiativen, wie etwa Direktvombeet, wo Sie alle möglichen Gartenernten kostenlos oder für kleines Geld anbieten oder suchen können. Oder Foodsharing, wo Sie kostenlose Lebensmittel aus der Nachbarschaft finden und auch Ihre eigenen Reste anbieten können, die Sie nicht rechtzeitig verbrauchen können. Damit nichts weggeworfen werden muss.
  • Sie mögen Sport? Wie wäre es mit Plogging, das liegt voll im Trend und ist der nachhaltigste Sport überhaupt. Sie gehen Laufen und sammeln gleichzeitig Müll ein. Ganz einfach Müllsack (am besten wiederverwendbar) und Handschuh mitnehmen. So bleiben Sie fit und tun auch noch etwas Gutes für die Umwelt.

Noch mehr Tipps:

Für noch mehr Tipps, besuchen Sie die Website von WWF, hier finden Sie Tipps für den Umweltschutz im Alltag, zum Strom und Energie Sparen, Tipps zur Plastikvermeidung, Tipps für den Einkauf oder Tipps für den Urlaub. Wir finden diese Empfehlungen immer hilfreich.

Quellen:

https://worldcleanupday.de/

https://worldcleanupday.de/veranstaltungen/

https://worldcleanupday.de/cleanup/aktion_anmelden/

https://www.unverpackt-verband.de

https://www.wwf.de/aktiv-werden/tipps-fuer-den-alltag

Hat Ihnen der Post gefallen?

Folgen Sie uns und verpassen Sie keine Posts mehr!

aboutwater

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    Warenkorb Übersicht